Ein Zauberwort für alle, die Ravensburgs Schulen besuchten

 

Viele Ravensburger aus aller Welt werden sich wieder auf die Reise machen, große Entfernungen mit dem Auto, Bahn sowie dem Flugzeug zurücklegen, um wieder am Heimatfest im Altschützenjahr teilnehmen zu können. 

Und viele, welche die Stadt seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen haben, werden gespannt sein, wie sich die Stadt "als lebenswerte Stadt"weiter entwickelt hat.

Im gemeinsamen Gespräch, beim gemeinsamen fröhlichen Feiern werden alte Erinnerungen ausgetauscht, alte Freundschaften erneuert und neue geschlossen. Das Rutenfest mit seinen vielen Veranstaltungen verbindet gleichermaßen Alte und Junge, Altbürger und Neubürger sowie alle Gäste von nah und fern.

 

Ein großes Fest der Schüler, der Trommler und der Schützen. Generationen die mit und im Rutenfest aufgewachsen und groß geworden sind.

 

Wenn die Trommeln klingen, die weit in das wunderschöne Schussental reichen, wo sich die Menschen rundum wohlfühlen, steht die Stadt still, und man möchte nur noch das größte Fest der Feste in Ravensburg feiern.

Und sollte einer der Trommler beim Armbrustschießen den Reichsapfel herunterholen, dann möchten die Trommler mit niemandem auf der ganzen Welt tauschen.

"Rutenfest im Altschützenjahr" ist in der Tat ein Zauberwort für alle, die Ravensburg lieben.